Patchwerk down – No More Play

Nachdem wir 2 volle Raidabende damit verbracht haben, uns ne Healstrategie zu überlegen und zu testen, konnten wir uns dann für heute Abend auf eine davon festlegen, die wir auch konsequent dann durchgezogen haben. Je später der Abend wurde, desto spielbarer wurde der Server und wir stellten zufrieden fest, dass wir uns für die richtige Strategie entschieden haben. Nach einem 35% Wipe ging Patchie im darauffolgenden Versuch dann endlich down. Gratz an Ersuon für [The Plague Bearer] und [Dreadnaught Pauldrons].

Noth the Plaguebringer down

Da wir in der letzten Raidwoche den Spiderwing endlich abschließen konnten und in dieser Raidwoche mit keinem der Bosse Schwierigkeiten hatten, war es also nun an der Zeit, Noth ein paar Besuche abzustatten. Nachdem wir am Donnerstag große Fortschritte machen konnten, waren wir für heute zuversichtlich. Ein paar kleinere Taktikverfeinerungen und Noth musste sich im 4.ten Anlauf geschlagen geben. Gratulation an alle anwesenden Spieler und besonders an Elodrien für [Band of the Inevitable], an Nightraver für [Dreadnaught Waistguard] und an Josephia für den bereits 5.ten [Splinter of Atiesh].

Maexxna down – Spider Wing cleared

Hochmotiviert und vorbeitet machten wir uns gestern Abend auf den Weg, Kel’Thuzad’s Hausspinne einen weiteren Besuch abzustatten. Nachdem wir am Sonntag bereits 2 Stunden Maexxna angetestet hatten, stand die Taktik soweit auch schon fest. Nach einigen Versuche, u.a. Wipes bei 11%, 9% und 5%, spürten wir, dass es heute noch klappen könnte. Im letzten Anlauf des Abends, fast pünktlich zum Raidende, musste sich Maexxna dann auch geschlagen geben. Somit haben wir den ersten der 4 Flügel erfolgreich abgeschlossen. Gratulation an die 40 anwesenden Spieler und besonders an Oin für [Kiss of the Spider], Wugi für [Gloves of Faith], Kitsune für [Bonescythe Gauntlets] und Josephia für einen weiteren [Splinter of Atiesh].

Grand Widow Faerlina down

Da wir uns nach unserem Kill von Razuvious dazu entschieden haben, erstmal den Spiderwing weiter anzugehen, war unser nächstes Ziel Grand Widow Faerlina. Dieser besagten gutaussehenden Dame statteten wir heute Mittag unseren ersten Besuch ab und nach den anfänglichen Wipes zum Ausprobieren und Verfeinern der Taktik, spürten wir, dass heute noch mehr drin war, als nur Testen. Nach einigen Wipes um die 20-30%, gelang es uns dann endlich Faerlina niederzustrecken. Gratulation an die 40 anwesenden Spieler und ganz besonders an Bluemagic zu seinen neuen [Frostfire Bindings] und an Kitsune, der sich über [Polar Shoulder Pads] freuen darf. Als nächstes steht nun Maexxna auf dem Programm.

Anub’Rhekan down

Nachdem wir in der ersten Raidwoche leider nur einen Tag ernsthaft testen konnten, durfte sich Anub’Rhekan noch etwas ausruhen. Gestern abend musste er sich dann allerdings kurz vor Raidende doch geschlagen geben. Gratulation an alle anwesenden Spieler und speziell an Ersuon für das erste T3 Setteil.

Anub'Rhekan down

It’s Done – C’thun down

„Wie besiegt man einen Uralten Gott?“. Die letzten 5 Wochen versuchten wir eine Antwort auf diese Frage zu finden. Nach 5 langen Wochen des Wipens, Übens und Probierens erreichen wir am Sonntag Mittag 45% in Phase 2 ohne größere Verluste. Die Antwort schien gefunden. Hochmotiviert und voll gebufft machten wir uns gestern Abend auf den Weg Richtung Ahn’Qiraj um die Prophezeihung von Anachronos zu erfüllen und nach einem langen nervenaufreibenden 29 minütigen Kampf musste sich C’Thun endgültig geschlagen geben. Gratulation an alle anwesenden Spieler zu dieser hervorragenden Leistung und an alle anderen, die leider an diesem Erfolg nicht teilnehmen konnten.

Die 40 Spieler, die den Kill vollbracht haben

Paladin: Zerie, Frig, Collin, Tygarth, Silvia, Stroken
Druide: Arven, Seruma, Tamal
Magier: Josephia, Elodrien, Knuze, Bluemagic
Priester: Wugi, Barian, Crazydevil, Aeryn, Leroy
Hexer: Icebaerr, Lunatic
Schurke: Rikku, Illidano, Streycat, Twelve, Isil, Keltaknar
Jäger: Todtstelzer, Annakarina, Marrnos, Scylla, Paionia, Mimiru
Krieger: Suicuique, Ersuon, Dogfin, Nightraver, Gardan, Helminthes, Acanthus, Starforce

Bug Trio andere Reihenfolge – Princess Yauj First

Am Donnerstag Abend kurz vor Raidende haben wir endlich mal die Zeit gefunden uns eine kleine Abwechslung von C’Thun zu gönnen und das Bug Trio in einer anderen Reihenfolge anzugehen. Auch im Rage Mode hatte uns Prinzessin Yauj nicht viel entgegenzusetzen und lag nach nur wenigen Minuten regungslos am Boden.

Twin Emperors down

Nachdem es schon längere Zeit keine Neuigkeiten mehr von uns in AQ40 gab, da wir mit einigen Problemen fertig werden mussten, die in der letzten Zeit aufgetreten sind, sind wir sehr stolz nun endlich wieder eine Erfolgsmeldung präsentieren zu dürfen.

Nachdem wir am Montag schon einige sehr gute Versuche hatten mit Wipes bei 28% und 31%, spürten wir, dass es endlich klappen könnte und gestern Abend (Dienstag) gegen 21.30 Uhr lagen Vek’lor und Vek’linash nach langen 15 Minuten und einiger Schockmomente regungslos am Boden. Gratulation an die 40 Spieler, die den Kill vollbracht haben und natürlich auch an die anderen Gildenmember, die bei den Wipes der letzten Wochen dabei waren, aber leider beim Kill nicht anwesend sein konnten.

Als das Loot verteilt war ging es dann gutgelaunt und voller Motivation in Richtung C’thun…und der Quest-NPCs 🙂 . Nach den „tollen“ Trashmobs, einem kleinen Besuch bei dem Würmchen und einem ersten Versuch an C’thun, konnten dann auch endlich unsere ersten 4 Spieler ihre Qiraji Items einlösen. Wir gratulieren recht herzlich: Ersuon [Qiraji Bulwark], Dogfin [Qiraji Bulwark], Marrnos [Qiraji Musket] und Suicuique [Qiraji Pugio].

Ahn’Qiraj Progress – Princess Huhuran Down

Nach einigen Tagen des Übens und einigen Taktikänderungen, konnten wir am vergangen Donnerstag Abend endlich Prinzessin Huhuran bezwingen. Gratulation an alle beteiligten Spieler und ganz besonders an unsere beiden Spieler Suicuique und Icebaerr zum jeweils ersten Teil des neuen AQ Armorsets.

Desweiteren möchten wir noch nachträglich unseren beiden Kriegern Suicuique (links) und Belit (rechts) zu ihrem kompletten T2 Set gratulieren, das sie beide im letzten BWL Raid komplettieren konnten.

Fankriss down

Heute, wieder mit einer mit ausreichend Spielern bestückten Raid, musste sich Fankriss sehr schnell geschlagen geben. Somit haben wir die leichte Hälfte der Instanz erstmal abgeschlossen. Nach Fankriss statteten wir Viscius just for fun nen kleinen Besuch ab und wir hätten ihn auch „fast“ geschafft, nur 97% fehlen noch 😀 . Die nächsten Tage werden wir uns nun mit Princess Huhuran auseinander setzen müssen.

Ahn’Qiraj Progress – Skeram, Bug Trio & Sartura Down – AQ20 Cleared

Ahn’Qiraj Temple

Nach dem kleinen Schnupperbesuch am Mittwoch Abend, als sich die Tore endlich öffneten, starteten wir am Donnerstag der neuen Instanz den ersten richtigen Besuch ab. Durch die 2 kleinen schnellen Versuche des Vorabends, war die Taktik für Skeram klar und der Prophet viel auch im First Try. Weiter ging es durch ein paar Trashpacks direkt zum 2.ten Boss der Instanz, dem Bug Trio Lord Kri, Princess Yauj und Vem. Nach einem schnellen Wipe zum Austesten der Abilities und einem Wipe
zum Austesten der Positionen, mussten sich die Drei dann ebenfalls, wie Skeram, schnell geschlagen geben.

Wegen unserem wöchentlichen freien Raidtag kamen wir erst gestern, Samstag, dazu, uns weiter in der Instanz zum nächsten Boss vorzutasten, Battleguard Sartura. Nach dem ersten Versuch mussten wir festellen, dass Sartura noch spassiger ist, als es nach den Beschreibungen aussah. Vergleiche mit einem Mixer wurden laut 🙂 . Doch da allerdings aller gute Dinge 3 sind, lag auch Sartura, wie zuvor die beiden ersten Bosse, im dritten Versuch im Staub. Motiviert kämpften wir uns direkt im Anschluss durch die Horden von Käfern weiter zum vierten Boss durch, Fankriss. Leider mussten wir nach nur 2 Versuchen aufgrund einiger Ausfälle für diesen Tag abbrechen, sind allerdings optimistisch diese Woche noch einen weiteren Erfolg präsentieren zu dürfen.

Ruins of Ahn’Qiraj

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, begannen wir, nach einigen Stunden Ruffarmen, die neue 20er Instanz zu erkunden. Nach 4 Stunden und ein paar Tassen Kaffee später, konnten wir auf 5 Bosskills zurückblicken. Nur Ossirian blieb stehen, da uns die Spieler wortwörtlich eingepennt sind 🙂 . Gestern Abend fanden wir allerdings Zeit, auch noch Ossirian zu überreden uns einige schöne Drops fallen zu lassen.

Nero presents – A Journey through Blackwing Lair

Scylla hatte unseren BWL Speedrun im Rahmen der AQ Opening Quest mitgefrapsed und zusammen mit einem Bekannten an dem Video gearbeitet. Seit einigen Tagen ist es fertig und nachdem es intern sehr gut ankam, wollen wir es doch mal veröffentlichen.

Ziehen kann man das Video – HIER –

Das Video ist stolze 85 Minuten lang, ca. 700 MByte groß und ist ein Zusammenschnitt eines kompletten BWL Runs inklusive aller Bosse. Wir möchten uns recht herzlich bei ACARIUS bedanken, der sich die Arbeit gemacht hat, das Videomaterial zu bearbeiten und die erste Zeit zu hosten.

Falls sich wirklich jemand das komplette Video angetan hat, Anregungen, Kritik, Meinungen oder Lob sind ausdrücklich erwünscht, ausser Beschwerden weil Scylla verplant hat sein Interface auszuschalten 🙂 . Bitte ins öffentliche Forum 🙂

Gruß,
Zerie

7 komplette T2 Sets – Ragnaros Pre Sons

In den letzten Raids konnten stolze 7 unserer Spieler ihr T2 Set komplettieren. Wir gratulieren daher recht herzlich, von links nach rechts, Isil (Schurke), Frig (Paladin), Collin (Paladin), Lunatic (Hexer), Wugi (Priest), Auberon (Druide) und Ersuon (Krieger, unten).

Am Sonntag hatten wir just for fun den Entschluss gefasst, Ragnaros endlich mal pre Sons zu testen und siehe da, nach 2:36 Minuten fiel sein Hammer.

Blaues und Grünes Szepterteil – Szepter der Sandstürme komplett

Getreu dem Motto „Besser spät als nie“ noch nachträglich die News zu der Szepter-Questreihe für Ahn’Qiraj.

Blaues Szepterteil

Gestartet ist dieser Teil der Questreihe mit einem Gespräch mit Azuregos. Dieser erzählte mir, dass er das blaue Szepterstück an eine Sardine verfüttert hätte, die ich nur mit Hilfe einer Arkanitboje anlocken kann, welche mir der Gnom Narain Soothfancy aus Tanaris bauen kann. Um die Baupläne lesen zu können verlangte Narain 3 Gegenstände von mir. Seine Wahrsagerbrille, das Buch Drachnisch für Dummies und ein 500 Pfund Hühnchen (?!) . Nach einigen lustigen Tagen und Stunden des Farmens und Questens hatte ich die Brille aus Molten Core, das Hühnchen aus Feralas und alle 8 Seiten des Buches ( 1 Stormwind, 1 Undercity, 1 Onyxia, 1 Bwl, 1 Ragnaros, 1 Dämonen in Winterspring, 1 Dämonen in den Landen und 1 bei Narains altem Erzfreind Dr.Weavel ) beisammen und Narain konnte mir endlich die Boje herstellen. Mit besagter Boje im Gepäck reisten wir am Mittwoch letzter Woche nach Azshara um Maws, die Sardine, herbeizulocken. Es erhob sich zwar etwas mächtiges (World Announce) aber genaus so schnell war es auch wieder weg und ich hielt das blaue Szepterteil in Händen.

Grünes Szepterteil

Die grüne Questreihe startete bei Malfurion Stormrage, der beim Schemen Eranikus‘ im Sunken Temple auf mich wartete. Malfurion schickte mich zu Remulus nach Moonglade, der mir dabei helfen sollte, Eranukis aus dem Smaragdgrünen Traum in diese Welt zu beschwöen. Dazu waren 4 Verderbnisfragmente von Nöten und nach stundenlangem Farmen an den Portalen hatten wir dann letzte Woche Donnerstag endlich alle beisammen. Mit einer kleinen Armee bestehend aus den Gilden Nero, Vis Absoluta, Viribus Unitis und Fate of Wrynn stellten wir uns dem grünen Drachen Eranikus entgegen. Wir wehrten seinen Angriff gegen Nighthaven ab und beschäftigten ihn solange bis Tyrande Whisperwind und die Schwestern von Elune Eranikus reinigen konnten. Wieder bei klarem Verstand händigte der Drache mir das letzte fehlende Szepterteil aus.

Szepter der Sandstürme – Scepter of the Shifting Sands

Mit dem letzten Szepterteil im Gepäck begab ich mich natürlich noch am selben Abend zu Anachronos. Somit war das Szepter für Ahn’Qiraj wieder komplett. Alles was jetzt noch fehlt sind die restlichen Ressourcen.

Rotes Szepterteil – BWL cleared in unter 4h

Um das rote Szepterteil zu erlangen, mussten wir nach Annahme der Quest von Vaeleastrasz Nefarian innerhalb 5 Stunden besiegen und ihm das Szepterteil abnehnen, bevor er es zerstört hätte. Gestern Abend fingen wir, um 20 Uhr mit Razorgore, mit unserer „eigentlich geplanten Generalprobe“ an. Ne halbe Stunde später startete dann die Quest und das Spiel gegen die Zeit began.

Nach einem beeindruckenden Durchmarsch lag Nefarian nach nur 3 Stunden und 13 Minuten tot auf seinem Balkon und ich konnte das erste der 3 fehlenden Szepterteile in meinen Händen halten. Inklusive Razorgore und Loot Verteilen bei Nef belief sich unsere Zeit in Bwl auf 3 Stunden 43 Minuten, unsere neue Rekordzeit 🙂

Ahn’Qiraj – Scepter of the Shifting Sands

Damit hier mal wieder bissel was neues steht, werde ich hier mal die Fortschritte der AQ Opening Quest, die ich bestreiten darf, posten. Start der Questreihe war der 5. Januar.

Nach einer kleinen Vorquest sollte ich dem Elfen in Silithus den Kopf von Brutlord Lashlayer bringen um mich als würdig zu erweisen. Einige Stunden später am Abend, nach Abgabe des Kopfes, startete ich dann mit Ruf „0 / 36000 Gehasst“ bei der Brut Nozdormus. Ziel war es meinen Ruf ( insgesamt 42000 ) von gehasst auf neutral zu bringen, damit ich die eigentliche Szepterquest von Anachronos annehmen konnte. Gestern Nacht, nach Abgabe der letzten 200 Silithidenpanzer, war ich endlich neutral und konnte die Quest annehmen. An dieser Stelle einen großen Dank an meine eigene Gilde, Viribus Unitis, Vis Absoluta, Fate of Wrynn, Annexion, Alea Iacta Est, Ordo Teutonicus, Garde der Gerechtigkeit, Mercurials und alle anderen Gilden und Spieler, die beim Farmen der Schalen geholfen haben.

Der besagte Rückblick wird heute Abend um 19.30 Uhr in Silithus stattfinden. Für alle, die leider nicht an dem Event teilnehmen können, wird es die Tage einige Videos geben. Die nächste News mit Screens usw. gibts dann, sobald ich das Erste der 3 fehlenden Szepterteile in Händen halte.

Die Konversation mit Anachronos:

Nero vs. Nefarian – Nero wins!

„Well done, my minions. The mortals‘ courage begins to wane! Now, let’s see how they contend with the true Lord of Blackrock Spire… “ hallte es gestern Abend ein letztes Mal durch die luftigen Höhen des Pechschwingenhorts. Nach 3 erfolglosen Versuchen und des ewigen Wartens immer dazwischen, wollten wir eigentlich schon abbrechen für diesen Abend, entschieden uns aber trotz auslaufender Buffs und mit nur noch 38 Spielern für einen letzten Versuch. Nach langen und nervenaufreibenden 30 Minuten hauchte Nefarian, Sohn des Deathwing, seinen letzten Atemzug über den Balkon seiner Brutstätte und es stand fest, wer die wahren Herren des Blackrock sind. Nero.

Das Video vom Kill könnt Ihr hier anschauen.

Gratulation an die 38 Spieler, die diesen Kill vollbracht haben. Ausserdem möchten wir zum Abschluss noch unserer Magierin Josephia herzlich gratulieren, da sie es als Erster der Gilde geschafft hat, ihr Tier 2 Epic Set zum komplettieren. Jetzt auch mit Screenshot 🙂

Thunderfury – Blessed Blade of the Windseeker

Nachdem uns Garr am Montag die fehlende Hälfte beschert hat, legten wir heute zwischen Molten Core und Blackwing Lair einen kurzen Zwischenstopp in Silithus ein und riefen Thunderaan herbei. Nach kurzem Kampf konnten wir ihm das noch fehlende Questteil abringen und die legendäre Klinge Thunderfury schmieden. Wir gratulieren ganz herzlich unserem Krieger Suicuique, der dieses Prunkstück nun sein Eigen nennen darf.

Unser Priester Nifex hat das Event in einem kurzen netten Video festgehalten (bitte melden, falls das Video noch jemand findet!).

Wir möchten uns noch bedanken bei allen beim Event anwesenden Spielern und insbesondere bei den Gilden Kamikaze Club ( für die Leihgabe von 4 Kernen zum Schmieden der Barren ), Guardians of Wisdom ( fürs Helfen beim Umwandeln der Arkanitbarren) und Fate of Wrynn ( als Vertretung der Hordenseite ^^ ).

Let the Games begin…

Da aller guten Dinge 3 sind, machten wir uns, nach den Kills von Ebonroc und Flamegor am Sonntag, gestern nochmals auf den Weg zur Blackrock Spitze um den dritten First Kill für diese Instanz anzugehen, Chromaggus. Nach kurzer Taktikbesprechung fingen wir mit dem ersten Versuch an, der mit einem ärgerlichen 5% Wipe endete. Im zweiten Versuch musste sich Nefarius‘ Schosshund dann aber geschlagen geben. Gratulation an alle beteiligten Spieler. Da Chromaggus Antonidas First Kill war, sind ausnahmsweise mal die Drops mit auf dem Screenshot.

Natürlich haben wir auch unsere erste Begenung mit Lord Victor Nefarius auf Screenshots festgehalten. Die nächsten Wochen werden zeigen, wer die wahren Herren des Blackrocks sind.